Trainer

Rolf Römer
Telefon: 0171 / 9513208

Trainerin

Liv Plüschke

Trainerin

Franca Schwarze

Trainerin

Lene Ebert

Minis 2021/22

Informationen

Vorläufige Aussetzung der Mini-Spielrunde 2021, Bezirk Gießen
In Anbetracht der immer noch angespannten Corona-Situation und der damit verbundenen Unsicherheit ist beschlossen worden, den Start der Mini-Spielfest-Runde auf frühestens Januar 2022 zu verlegen!
Bericht JHV vom 10.09.2021 - Rolf Römer
Die Minis werben um sportbegeisterte Kinder!

So steht es unter "Sportangebot / Handball / Minis" auf der neuen Homepage der TSF Heuchelheim.

Nach den Corona Lockerungen treffen sich unsere jüngsten Minis wieder jeden Donnerstag, um weitere Erfahrungen mit dem Ball zu machen. Im Vordergrund stehen hier insbesondere viele Ball- und Laufspiele, Koordinationsübungen sowie das gemeinschaftliche Miteinander.

Es trainieren gemeinsam Mädchen und Jungen in der Sporthalle Heuchelheim.

Ziel ist es, auf Dauer die Minis Jahrgangsweise aufzuteilen und zu trainieren. Weiterhin wollen wir versuchen, des Öfteren mit den Minigruppen der KSG Bieber gemeinsame Übungseinheiten abzuhalten.

Natürlich spielt der Handball auch eine große Rolle, doch das Beherrschen des eigenen Körpers ist genauso wichtig. Wir gewährleisten eine vielfältige Ausbildung.

Die Minis nehmen außerdem an Spielfesten teil, um so erste Erfahrungen auf dem Spielfeld zu sammeln. Hoffen wir, dass es noch in diesem Jahr möglich wird.

Wir haben viele Ideen, die das weitere „Wachsen“ unserer Minis im Sportangebot Handball ermöglichen könnten.

Doch für dieses müssen Grundlagen geschaffen werden. Daran werden wir verstärkt in der Zukunft arbeiten.

Gerne erwähnen wir auch, dass die Mini-Abteilung (50 Kinder) sich außergewöhnlich vergrößert hat und die Anzahl der Übungsleiter aber auch.

So haben wir mit Neubeginn im Jahre 2012, ehemalige "Minis" gewinnen können, die mit Freude/Begeisterung mithelfen und sie dadurch etwas aus ihrer eigenen Minizeit zurückgeben möchten. Schön mit anzusehen und es hilft ungemein, auch wegen den frühen Trainingszeiten.     

Die Übungsleiter sind: Lene Ebert, Liv Plüschke, Franca Schwarze, (alle neu) Leon Kossatz (FSJ), Wilfried Weber, Rolf Römer

Allgemein

Handball ist für Kinder ideal. Bei diesem Sport können sie sich nicht nur gemeinsam mit Gleichaltrigen beim Ballspielen austoben, sondern sie verbessern gleichzeitig ihre Ausdauer und Körperkraft.

Ab wann können Kinder zum Handball?

  • Bereits ab fünf Jahren können sie an den Ballsport herangeführt werden.
  • Darauf aufbauend nehmen sie auch schon an Spielfesten (Mini-Turnieren) teil.

Was lernen Kinder beim Handball?

Bei dem körperbetonten Mannschaftssport lernen Kinder, wie sie den Ball während eines Spiels in das gegnerische Tor werfen und somit einen Punkt für ihr Team holen. Aus diesem Grund stehen beim Handball erst einmal Motorische- und Koordinationsübungen auf dem Trainingsplan. Den kleinen Sportlern werden auch die Regeln, Taktiken und Wurftechniken vermittelt.

Was kostet Handball für Kinder?

Die Mitgliedskosten belaufen sich für ein Kind auf 5€ monatlich. Günstiger Familienbeitrag wäre möglich.

Wie lange dauert der Handballunterricht?

In der Regel ist eine Einheit zwischen 60 bis 90 Minuten und es wird einmal in der Woche trainiert.

Wo können Kinder Handball spielen?

In der Sporthalle „Schwimmbadstraße“,  kommen Sie mit dem Nachwuchs und schauen bei einer Trainingseinheit zu. So verschafft man sich einen ersten Eindruck von der Methodik.

Was braucht ein Kind zum Handball spielen?

Zum Handball spielen brauchen Kinder lediglich bequeme Sportkleidung, in der sie sich gut bewegen können. Da dieser Ballsport grundsätzlich in der Halle gespielt wird, benötigen die Kids Hallenschuhe und einen Handball in der Größe 0.

Welche Fähigkeiten fördert Handball bei Kindern?

Gesundheit: 
Der gesamte Körper wird trainiert. Neben der Ausdauer und Kraft wird die Muskulatur gestärkt. Dies beugt unter anderem Haltungsschäden vor.

Motorische Fähigkeiten:
Durch die Übungseinheiten werden die Koordination und die Geschicklichkeit gefördert.


Kognitive Fähigkeiten:
Kinder bekommen ein besseres Gefühl für ihre körperlichen Fähigkeiten.


Soziale Fähigkeiten: 
Durch das Spielen und den Umgang mit den Gleichaltrigen wird die Kommunikationsfähigkeit verbessert. Zudem wird der Teamgeist der Kinder gestärkt.

Mädchen und Jungen können jederzeit an einem Schnuppertraining teilnehmen.

Rolf Römer

Was ist Mini-Handball?

Mini-Handball ist der ideale Weg, unsere Jüngsten langsam an den Sport heranzuführen und gleichzeitig eine breite Basis an sportlichen Fähigkeiten zu entwickeln. Mädchen und Jungen spielen und üben gemeinsam.

Minis - die Jüngsten sind etwas ganz Besonders!

Die Kinder lernen im Training spielerisch mit Ihrem Körper umzugehen. Durch eine Vielzahl von Übungen wird die Motorik und Koordination der kleinen Sportler trainiert. Gerade hier erreicht man die größten Lernfortschritte. Ein Hauptaugenmerk des Trainings liegt natürlich auf der Steigerung des Ballgefühls. Die jungen Handballer lernen das Prellen, Fangen, Zuspielen und Werfen.

Das Training wird abwechslungsreich gestaltet. Nach einer Erwärmung werden mit dem Ball viele Spiele durchgeführt. Ständig im Wechsel können die Kinder so ihren Bewegungsdrang austoben. Das Erlernen der Handballregeln und erste Handballspiele vollenden schließlich die Entwicklung zum kleinen Handballer. Neben den sportlichen und körperlichen Fortschritten haben die Kinder viele Möglichkeiten ihren Charakter zu entwickeln. Teamgeist, Hilfsbereitschaft, Durchsetzungsvermögen aber auch Kameradschaft und Rücksichtnahme werden hier geschult. Pflichtbewusstsein, Fleiß, Pünktlichkeit, Ehrgeiz, all dies sind Charaktereigenschaften, die der Mannschaftssport fördert. Hierauf wird sehr viel Wert gelegt.

Es wird nicht nur trainiert, sondern neben den sportlichen Aktivitäten soll auch einiges passieren, daher nehmen die Minis an vielen Turnieren/Spielfesten teil.

Ein sinnvoller Einstieg beginnt mit 4 1/2 bis 5 Jahren.

Rolf Römer

Training

Trainingszeiten


Donnerstag: 14:15 - 15:15 Uhr

Trainingsort


Sporthalle Heuchelheim