TSF Heuchelheim

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home | Tischtennis | News | Vereinsmeisterschaften 2020

Vereinsmeisterschaften 2020

E-Mail Drucken PDF

Bericht TT Vereinsmeisterschaften 2020

Es ist Samstag, 22. August 2020, ein sonniger Spätsommertag und perfekt, um die TT- Vereinsmeisterschaften mit anschließendem Grillen auszutragen. Und so kommen insgesamt knapp 45 TT-Spielerinnen und Spieler in die Sporthalle Heuchelheim, um zunächst in der Nachwuchskonkurrenz und anschließend bei den Aktiven den TSF Vereinsmeister 2020 auszuspielen. Während in der Halle eifrig TT gespielt wird, sorgt das Grillmeisterteam Meike und Axel für das leibliche Wohl, so dass ab Nachmittag bis in den späten Abend gespielt, gegessen, getrunken, geredet und gelacht wird. Und dass versehentlich parallel ein Handball-Spiel angesetzt ist, wird auch flexibel gemeistert und der Sportbetrieb kann unter Wahrung der aktuellen Lüftungs- und Abstandsregelungen fortgesetzt werden.

Bei den Vereinsmeisterschaften 2020 wurden die Konkurrenzen Schülerinnen, Schüler sowie Herren und erstmals Damen gespielt. Einige Nachwuchsspielerinnen und Spieler traten auch bei den Aktiven an, so dass Jung und Alt gegeneinander gespielt haben. Natürlich waren auch einige Behindertensportler darunter was den inklusiven Ansatz in der TT-Abteilung wiederspiegelt. Es wurden nur Einzelkonkurrenzen ausgetragen und bei Schülerinnen und Schülern sowie Damen ausschließlich in Gruppen gespielt, während die Herren nach einer Gruppenphase in einer K.O.- Runde mit Halbfinale und Finale weitergespielt haben.

Bei den Schülerinnen waren die Spielerinnen der Hessenliga-Mannschaft favorisiert ins Rennen gegangen, die sich schließlich erwartungsgemäß durchgesetzt haben. So konnte im Ergebnis Selis Su Schmalz den 1. Platz erreichen, gefolgt von Paula Engel (2.) und an dritter Position Kira Aeberhard.

Der Schüler-Wettbewerb wurde um eine Sonderkonkurrenz für Anfänger ergänzt. Auch hier konnte der Hessenliga erfahrene Spieler Rewan Bayram das Turnier für sich entscheiden und Vereinsmeister werden. Den 2. Platz erreichte Tim Weidemann und 3. wurde Sebastian Frings.

Haben bei den früheren Vereinsmeisterschaften bisher die Damen bei den Herren mitgespielt, traten erstmals so viele Damen an, dass eine eigene Konkurrenz ausgespielt werden konnte. Dies wird sich, dank unserer aufstrebenden Nachwuchsspielerinnen, hoffentlich etablieren. Den 1. Platz konnte in diesem Jahr Christine Lenke vor Vizemeisterin Linda Beukemann erreichen. Selis Su Schmalz, Vereinsmeisterin der Schülerinnen, landete bei den Aktiven auf dem 3. Platz.

Bei den Herren wurde in vier Gruppen gespielt wobei nur die Gruppensieger sich für die nächste Runde qualifizieren konnten. Erwartungsgemäß führten die Spieler der 1. Herrenmannschaft das Feld an und bestritten die K.O.-Runde unter sich. Auf dem Weg ins Finale konnte sich dabei Vorjahressieger Michel Weiss gegen Fabian Lenke durchsetzen, während Samuel Preuß seinem Gegenspieler Jannik Schaaf keine Chance ließ. So hieß das Endspiel 2020: Michel Weiss gegen Samuel Preuß. Hier zeigte TSF-Neuzugang Samuel Preuß seine Klasse und setzte sich klar mit 3:0 gegen den Vorjahressieger durch. Somit wird in den Wanderpokal ein neuer Name eingraviert: Samuel Preuß, Vereinsmeister 2020 der Herren.

Herzlichen Glückwunsch allen Titelträgern 2020 sowie herzlichen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Vereinsmeisterschaften, unserem Turnierleiter Nachwuchskonkurrenz Michel Weiss, dem Turnierleiter der Aktivenkonkurrenz Isi Kocar sowie den Grillmeistern Meike Schmidt und Axel Mandler sowie Jürgen Ohlsen für die Getränkeversorgung und allen, die zur Essensvielfalt beigetragen haben! Es war ein toller TT- Tag.

 

Fotos von den TT- Vereinsmeisterschaften 2020

Schülerinnen

 

Schüler

Damen (es fehlt Paula Engel)

Turnierleitung

Finale zwischen Michel Weiss und Samuel Preuß vorne und Spiel um Platz 3 zwischen Jannik Schaaf und Fabian Lenke (hinterer TT Tisch)

Platz 1-4 der Herrenkonkurrenz, von rechts: Samuel Preuß (Vereinsmeister), Michel Weiss (2.), Fabian Lenke (3.) und Jannik c (4.)