Kreis-Schüler-Hallenmeiserschaften 2020

Montag, den 09. März 2020 um 22:28 Uhr Markus Gran Leichtathletik
Drucken

Heuchelheimer Leichtathletik-Schüler mit schönem abschließenden Hallen-Erfolgen!

Bei den Kreis-Hallenmeisterschaften in heimischer Halle fuhren die 10 bis 15-jährigen Heuchelheimer Schüler eine Reihe schöner Erfolge ein.
In 20 Wettbewerben landeten sie auf Platz eins. Insgesamt wurden 18 Bestleistungen aufgestellt.

Mit drei ersten Plätzen schoß Sten Leimann den Vogel ab, er gewann den Hürdenlauf, das Kugelstoßen und den Hochsprung.
Mit drei Siegen im Hürdenlauf, 600m-Lauf und Hochsprung sowie einem guten 2. Platz über 50m (7,96sec) konnte sich Paul Hecker bei den 13-Jährigen auch toll in Szene setzen.
Die wohl beste Leistung stellte Kim Brückel – W15 -im Kugelstoßen auf. Hier steigerte sie ihre Bestleistung um 70 cm auf 11,02m.

Die Schnellste (50m) bei den 14-jährigen Mädchen war auch in diesem Jahr Lara Grandt mit 7,69sec.

Der häufig als Angstdisziplin empfundene Hochsprung brachte mit Julian Backhaus (M10 - 1,15m), Sebastian Detsch (M11 – 1,24m), Paul Hecker (M13 – 1,33m), Alicia Bachmann (W15 – 1,35m) und Sten Leimann (M14 – 1,43m) fünf Sieger hervor und ließ den Scherensprung aus alten Zeiten wieder neu aufleben.

Im 600m-Lauf gab es zwei spannende Doppelsiege für die Heuchelheimer.
Bei den 12-jährigen Mädchen siegte Nina Marcherek mit 1/100 Sekunde vor Marlene Dorenkamp in 2:11,16min.
Bei den Gaßmann-Zwillingen (M10) siegte Jonathan mit 1:58,54min knapp vor seinem Bruder Joshua.

Erfreulich war auch die große Zahl der Staffeln (4x1 Runde a 127m), die diesmal an den Start gingen. Es waren sechs begeisternde Teams.
Die U16 Mädchen mit Karaboga, Keller, Bachmann und Brückel und die U12 Jungs (Hecker, Backhaus, Benner, Detsch) kamen als stolze Kreismeister ins Ziel.

DetschBrückelGruppe

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Die Freiluftsaison wird am Samstag, den 14. März mit den Kreis- und Regions-Crossmeisterschaften in Langgöns-Oberkleen eröffnet. Ab 14:00 Uhr werden wir mit einem hoffentlich wieder erfolgreichen Team vor Ort sein.

 

Hans Muhl