TSF Heuchelheim

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home | Handball | Aktive Mannschaften | 1. Männer | TUS Vollnkirchen - TSF Heuchelheim 24:30 (12:14)

TUS Vollnkirchen - TSF Heuchelheim 24:30 (12:14)

"Wir wollten heute in Vollnkirchen eine solide Vorstellung abliefern. Das ist uns auch gelungen", zeigte sich TSF-Trainer Tietböhl nach dem klaren Auswärtssieg zufrieden. Gerade das starke Gegenstoßspiel der Hausherren hatten die TSF über weite Strecken der Spielzeit kaum zur Entfaltung kommen lassen und routiniert die eigenen Offensivaktionen vorgetragen. Ab der 20. Minute machte sich vor allem die breite Bank der Heuchelheimer bemerkbar, die Tietböhl die Möglichkeit gab, dem Spiel neue Impulse zu verleihen. Mit dem 12:9 (24.) gingen die TSF durch Björn Hofmann erstmals klar in Front und verwalteten die Führung danach bis in die Pause.

Im zweiten Durchgang ging Heuchelheim weiter engagiert zu Werke, doch auch Vollnkirchen legte nun noch einmal eine Schippe drauf und stellte mit dem 14:14 durch Lars Schindowski in der 33. Minute den letzten Ausgleich her. In der Folge gelang es Heuchelheim erneut, dem Spiel den eigenen Stempel aufzudrücken und mit dem Treffer von Daniel Bley zum 22:17 (46.) den Hausherren weit zu enteilen. Spätestens das 28:22 von Nils Tietböhl (55.) sorgte für die Vorentscheidung in einer recht einseitigen zweiten Halbzeit. Trotz der Tabellenführung bleibt der TSF-Coach gelassen: "Nächste Woche müssen wir gegen den TSV Griedel antreten. Wenn wir diese Partie gespielt haben, wissen wir wo wir stehen."

 

TUS Vollnkirchen: Alexander Syring, Hepp, Moser; Hanika (2), Uhl, Emmelius, Molling, Droß, Planer (5), Schindowski (6/2), Schmidt (7), Repp (2), Christopher Syring (1), Wilhelmi (1)

TSF Heuchelheim: Winter, Schlesinger; Billek (2), Bley (6/3), Lukas Weber (1), Flothow, Kruse (2), Dennis Weber (2), Sascha Hofmann (1), Rinn (2), Tietböhl (4), Björn Hofmann (9), Kröck (1), Kaplan

 

Quelle: Gießener Allgemeine Zeitung (31.10.2016)