TSF Heuchelheim

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home | Handball | Aktive Mannschaften | 1. Männer | TSF Heuchelheim - MSG Oppershofen/Münzenberg/Gambach 31:24 (19:12)

TSF Heuchelheim - MSG Oppershofen/Münzenberg/Gambach 31:24 (19:12)

Tabellenführer und 8:2 Punkte. Die TSF Heuchelheim haben einen Start nach Maß hingelegt. Trainer Peter Tietböhl hält seine Mannen aber auf dem Boden: "Wir haben mit Griedel und Pohlheim II noch schwere Spiele vor uns. Aber es war immens wichtig, dass wir heute gewonnen haben, um zu zeigen, dass wir oben mitspielen wollen." Gegen die neu formierte SG aus Oppershofen, Münzenberg und Gambach, zeigten sich die TSF nur in den ersten zehn Minuten von ihrer schwächeren Seite. Nach dem 2:6-Rückstand legte Tietböhl die grüne Karte und schwor seine Mannschaft neu ein. "Ich habe noch einmal darauf gepocht, welche Einstellung wir eigentlich in der Abwehr zeigen wollten." Danach lief es besser für den neuen Spitzenreiter, der nach einem 6:0-Lauf beim 9:7 von Max Kruse in der 17. Minute die Führung inne hatte. Danach war Heuchelheim die spielbestimmende Mannschaft. Im zweiten Durchgang verwaltete Heuchelheim die Führung und ließ die MSG dank der starken 6:0-Deckung und einem toll aufspielenden Björn Hofmann nicht mehr herankommen.

TSF Heuchelheim: Winter, Schlesinger; Billek (2), Bley (5/1), Hellwig (1), Lukas Weber (4), Hoffmann (3), Kruse (3), Dennis Weber (2), Sascha Hofmann, Rinn (2), Tietböhl, Björn Hofmann (8), Kaplan (1)

MSG Oppershofen/Münzenberg/Gambach: Steffen Roth, Becker; Kielich (1), Brückel (1), Oliver Roth (3), Exner (2), Raab (4), Bergemann (2/1), Metzger (8/2), Wagner, Weiser (1), Sohn, Bunfill, Mosch (2)

 

Quelle: Gießener Allgemeine Zeitung (17.10.2016)